Beraten und Begleiten bis zum Lebensende


Der Malteser Hospizdienst für Wiehl und Nümbrecht unterstützt und begleitet die Menschen seit mehr als 20 Jahren nach dem Grundsatz „ambulant vor stationär“. Damit wollen wir den Menschen helfen, selbstbestimmt und würdevoll zu leben. Wir kommen dem Wunsch vieler Menschen nach, die in ihrer vertrauten Umgebung versorgt werden und sterben wollen. Die individuelle Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen im häuslichen Umfeld sowie in Pflegeeinrichtungen steht im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Im Johannes-Hospiz Oberberg begleiten unsere ehrenamtlichen Hospizhelfer die Gäste und deren Angehörige. Mit dieser bundesweit einmaligen Kooperation zwischen Maltesern und Johannitern wird in Ergänzung des stationären Angebots somit eine optimale Versorgung der betroffenen Menschen geleistet.

Unsere ausgebildeten Hospizhelfer haben ein offenes Ohr für Fragen, Sorgen und Nöte und begleiten in der Zeit des Abschiednehmens. Ehrenamtlich Mitarbeitende helfen mit regelmäßigen Besuchen, die Situation zu tragen. Sie führen Gespräche und schenken Zeit. Unser Angebot ist kostenfrei und unabhängig von Religion oder Nationalität. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

Die Malteser

Die Hospizarbeit der Malteser


Kontakt

Malteser Hospiz- und Palliativberatungsdienst Wiehl und Nümbrecht
Telefon
Rufen Sie uns an: